Start Aktuell Arbeiten Projekte Vita Kontakt


Nicole Félicia Brémond
Geboren 1959 in der Elfenbeinküste.
Studium der Malerei in Aix-en-Provence und Berlin.
Lebt und arbeitet in Berlin.

Einzelausstellung, Auswahl
2017 InKontakt Gestaltinstitut, Berlin
2009 2Garage2 Reloaded, Berlin
2008 La Tangente, Marseille
2007 Umspannwerk in Berlin
2005 Kunstforum der Gedok, Hamburg
2004 Elements Galerie Raum, Berlin
2003 Buchhandlung und Galerie Herschel, Berlin
2001 Buchhandlung und Galerie Herschel, Berlin
2000 Atalante Galerie Raum, Berlin
1997 Galerie Sophien Edition, Berlin
1996 Institut Français de Dresden
1994 Galerie Spandow, Berlin
1993 Künstlerhaus die Möwe, Berlin
        Galerie am Pfaffenteich, Schwerin
1992 Galerie im Club von Berlin
        
FNAC, Berlin
        Galerie Spandow, Berlin
1991 Galerie van Almsick, Gronau/
        Epe bei Münster
1990 Galerie Otto Nagel, Berlin
1989 Centre Français de Berlin
1988 Atelierausstellung, Berlin
1987 Galerie K19, Berlin
1984 Galerie K19, Berlin
1983 Goethe Institut, Berlin
1981 Galerie Autonom, Berlin

Gruppenausstellungen, Auswahl
2017/2018 17. Kunstsymposium im Naturpark
        Stechlin-Ruppiner Land
       
        
Wanderausstellung der Arbeiten in vier Städten:
        Berlin, Potsdam, Rheinsberg und Gransee
2015 Kunsthaus am Schüberg Ammersbek/Hoisbüttel
        
Anonyme Zeichner, Berlin
        Galerie Seitz & Partner, Berlin
2014 KunstRaum Fliessau, Wendland
        Anonyme Zeichner, Berlin
2013 Abgeordnetenhaus BERLIN,
        Junge Kunst der 1990er in Berlin
        Galerie Seitz & Partner, Berlin
        Anonyme Zeichner, Berlin
2012 Galerie Seitz & Partner, Berlin
        kd-kunst.box, Vollersode/Wallhöfen bei
        Worpswede
2010 2Garage2 Reloaded, Berlin
2008 Urban Gallery, Marseille
2007 Galerie Athanor, Marseille
        
KunstHaus am Schüberg, Ammersbek/Hoisbüttel
        
Vorortost Projektgalerie BBK, Leipzig


2006 Kulturforum Altona, Hamburg
2005 Kunstmesse 15, frauenmuseum, Bonn
2004 Kunsthaus am Schüberg, Ammersbek/Hoisbüttel
2002 Kunsthaus Hamburg
2001 Kunstmesse „Works on paper”, New York
2000 Artbridge –Arche 2000, London
1999 Galerie Grashey, Konstanz
1998 Galerie Roho, Berlin
1996 Galerie Mönch, Berlin
        
Insel Galerie, Berlin
1995 Galerie Mönch, Berlin
1994 Vor Ort International, Berlin
        
Galerie Spandow, Berlin
1993 Das Verborgene Museum, Berlin
       Werkschau 1, Künstlerförderung der Stadt Berlin
1992 Weekend Gallery, Berlin
        
Galerie Sophien Edition, Berlin
1990 Villa Oppenheim, Berlin
1989 Galerie Roho, Berlin
1988 Kunsthaus Schleswig-Holstein
1987 Galerie K19, Berlin
        
Kleine Orangerie, Schloß Charlottenburg, Berlin

Stipendien und Preise
1982 bis 2000 Künstlerförderung der Stadt Berlin
Stipendium der Notgemeinschaft der deutschen Kunst
Stipendium Ahrenshoop

Kataloge und Veröffentlichungen
2014 Zeitschrift „Die Christengemeinschaft”,
        Verlag Urachhaus, Künstlerporträt
2013 Junge Kunst der 1990er Jahre in Berlin,
        Abgeordnetenhaus, Berlin, Gruppenkatalog
2011 Kunst des Friedens, Gewalt überwinden
        der Nordelbischen Kirche, Gruppenkatalog
1994 Institut Français Dresden, Einzelkatalog
1993 Galerie am Pfaffenteich Schwerin, Einzelkatalog
        Vor Ort International Berlin, Gruppenkatalog
1992 Werkschau 1, Künstlerförderung der Stadt Berlin,
        Gruppenkatalog


Öffentliche Sammlungen
Graphothek, Berlin
Landesamt für Zentrale soziale Aufgaben, Berlin
Kunstverein Schering AG, Berlin
Kupferstichkabinett, Staatliche Museen zu Berlin
Preußischer Kulturbesitz
Bundesministerium für Forschung und Technik, Bonn
Willy-Brandt-Haus Sammlung, Berlin
EADS Daimler Crysler, Berlin


Vita als PDF